Ruprecht-K
arls-Universität Heidelberg Rechenz
entrum
Grosses Siegel
Einstellungen im Programm DreamweaverMX
zum Überspielen von Web-Seiten
 

Inhalt

  1. Vorbemerkung
  2. Vornehmen der Einstellungen
  3. Zu beachten
 
  1. Vorbemerkung

    Diese Anleitung soll erklären, wie Web-Seiten, die mit dem Programm DreamweaverMX neu erstellt oder überarbeitet wurden, auf den Server überspielt werden. Das Vorgehen ist gleich, unabhängig davon, ob einzelnen Dateien oder Verzeichnisse überspielt werden sollen. Sie gilt nicht für Dreamweaver 4!

  1. Vornehmen der Einstellungen
  1. In der Kopfleiste auf den Befehl Site und dort auf den Befehl Neue Site gehen.

  2. Im ersten Fenster erscheint die Frage: Wie möchten Sie die Site nennen?
    Hier einen Namen für die Site angeben, Vorschlag: www.psychologie.uni-heidelberg.de.
  1. Im folgenden Fenster erscheint die Frage: Möchten Sie eine Servertechnologie verwenden?
    Hier die Voreinstellung belassen: Nein, keine Servertechnologie verwenden.
    Dann auf Weiter klicken.
  1. Jetzt folgt die Frage: Wie möchten Sie die Dateien in der Entwicklungsphase bearbeiten?
    Hier ebenfalls die Voreinstellung belassen: Lokale Kopien auf meinem Rechner bearbeiten und anschließend auf den Server laden (empfohlen).
    Im gleichen Fenster wird gefragt: Wo auf Ihrem Rechner möchten Sie die Dateien speichern?
    Hier wird ein lokales Verzeichnis angegeben, wo der Verzeichnisbaum gespeichert werden soll. Vorschlag: den identischen Namen wie auf dem Server verwenden.
    Dann auf Weiter klicken.
  1. Nun erscheint die Frage: Wie stellen Sie Verbindung zum Remote-Server her?
    Hier aus der Liste WebDAV auswählen, dann auf den neu erscheinden Button Einstellungen klicken.
    Dort folgenden Einstellungen vornehmen:
URL www.psychologie.uni-heidelberg.de/xx
xx steht für das Verzeichnis, das Ihrer Arbeitseinheit zugeordnet ist.
Benutzername + Kennwort Ist für jede Arbeitseinheit unterschiedlich.
E-Mail Die einheitliche (!) E-Mail-Adresse für die Arbeitseinheit angeben.
Wichtig, damit der Zugriff auf alle Seiten der AE für alle Mitarbeiter gewährleistet ist!
Kennwort speichern Häkchen nur beibehalten, wenn ausschließlich eine Person den PC benutzt, ansonsten Häkchen entfernen.

Die Einstellungen mit OK bestätigen.


  1. Im folgenden Fenster wird gefragt: Soll Dreamweaver eine nicht ausgecheckte Datei, die Sie öffnen, auschecken, oder soll eine schreibgeschützte Kopie geöffnet werden?
    Hier wieder die Voreinstellung ändern: Schreibgeschützte Kopie anzeigen.
    Dann auf Weiter klicken.
  1. Im gleichen Fenster auf die Steckkarte Erweitert gehen.
    In der Kategorie Remote-Informationen das Häkchen entfernen bei der Option: Datei beim Öffnen auschecken (um für alle Mitarbeiter gleichzeitig den Zugang auf die Datei zu gewährleisten).
    Des Weiteren kann optional ein Häkchen gesetzt werden bei der Option: Datei beim Speichern automatisch auf den Server laden (garantiert, dass die gerade bearbeitete Version automatisch auf dem Server bereitgestellt wird).
    Dann auf Weiter klicken.
  1. Im letzten Fenster sind die Einstellungen nochmals zusammenfassend dargestellt.
    Diese kontrollieren und mit Fertig bestätigen.
  1. Auf der rechten Seite des Bildschirms ist das sog. Site-Fenster zu sehen. Dort ist in einem Kästchen die neu angelegte Site zu sehen.

    Um die neue Site mit dem Host zu verbinden, muss man jetzt noch auf den linken Button, der sich oberhalb des Fensters mit dem Site-Namen befindet, klicken:

    Nun sollten unterhalb des Site-Namens die Dateien erscheinen, die unter diesem Verzeichnis gespeichert sind!
 
  1. Zu beachten

    Wenn man beim letzten Schritt eine Fehlermeldung erhält, kann das nur daran liegen, dass man fehlerhafte Angaben bei den Einstellungen zum WebDAV-Server gemacht hat (siehe Punkt 5).
    Deshalb nochmals kontrollieren, ob

  • Benutzername und Kennwort korrekt angegeben sind
  • das Verzeichnis korrekt benannt ist
  • der Verzeichnispfad korrekt angegeben ist!
 

Fragen / Probleme
IT-Service des URZ
Anleitung erstellt von: Marion Lammarsch

 

Zur Übersicht 

Letzte Änderung: 04.03.2004 rg / ml